Freiwillige Feuerwehr Essinghausen
Startseite Besucher: 02222 Samstag 18.11.2017      letzte Aktualisierung: 13.10.2016 Intern
Freiwillige Feuerwehr Essinghausen
Menü
Tragkraftspritzenfahrzeug

Tragkraftspritzenfahrzeug


Ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ist ein Fahrzeug zur

Brandbekämpfung, sowie zur einfachen technischen Hilfeleistung.



Namensgebend für dieses Fahrzeug ist die entnehmbare

Feuerlöschkreiselpumpe (Tragkraftspritze) zur Brandbekämpfung.



Da dieses Fahrzeug nicht über einen eigenen Löschwassertank verfügt

muss von der Mannschaft, an der Einsatzstelle, immer zuerst

eine Löschwasserversorgung aufgebaut werden.
Das TSF ist mit einer Staffel (6 Einsatzkräfte - 1 Gruppenführer, 1 Maschinist und

2 Trupps) besetzt.



Die feuerwehrtechnische Beladung ist ausgelegt für eine Gruppe (9 Einsatzkräfte),

diese umfasst unter anderem eine vierteilige Steckleiter und 4 Atemschutzgeräte.



Als Feuerlöschkreiselpumpe dient eine Tragkraftspritze mit der Bezeichnung

PFPN 10-1000 (= Portable Fire Pump Normal Pressure,

dt. Portable Feuerlöschkreiselpumpe Normaldruck mit 10 Bar Ausgangsdruck

und 1.000 Liter Förderleistung pro Minute).
Hersteller: VW

Fahrzeugtyp: LT 35

Baujahr: 1991

In Dienst gestellt: 1. Mai 1991

Besatzung: 1/5 (Staffel)

Funkrufname: Florian Peine 16-40-5

Beladung:
Tragkraftspritze: PFPN 10-1000
Löschpulver: 12 Kilogramm
vierteilige Steckleiter
4 Atemschutzgeräte
Hier ist die eingeschobene Tragkraftspritze zu sehen.
Kontakt Gästebuch Impressum